Sonntag, 29 Januar 2017 13:29

Neuigkeiten aus Saint Julien de Peyrolas

Der Winter ist in den letzten Wochen auch in unserer Urlaubsregion vorbeigekommen und hat sogar ein wenig Schnee mitgebracht. Normalerweise fällt alle zwanzig Jahre dort unten mal Schnee aus den Wolken. Die Kinder haben sich gefreut, die arbeitende Bevölkerung nicht. Winterreifen gibt es in Pont St. Esprit oder Bagnols sur Ceze nicht bei den Reifenhändlern, die Nachfrage ist einfach zu gering...

Am 1. April werden unsere Nachbarn vom Kletterpark wieder einen Multisporttag für Zweiermannschaften ausrichten. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr soll diese Veranstaltung noch bombastischer werden. Einschreibungen sind jetzt schon möglich. Das Teilnehmerfeld ist begrenzt auf zweihundert Personen. Der Wettkampf gliedert sich in einen Querfeldeinlauf, einem Orientierungslauf, einer Kanuabfahrt auf der Ardèche, einer Mountainbiketour durch die Garrigue sowie einem Parcours durch die hohen Baumwipfel des Kletterparks. Anmeldungen und weitere Informationen gibt es unter www.raid-accropeyrolais.com

Jede Mannschaft muss eine perfekte Ausrüstung vorweisen. Dazu gehört ein Mobiltelefon, ein Erste-Hilfe-Kit mit Rettungsdecke, ein Kompass, eine Trillerpfeife usw. Darüber hinaus ist jeder Teilnehmer verpflichtet, einen Fahradhelm während des Radelns zu tragen, All-Terrain-Schuhe müssen an den Füßen sein, ein Rucksack mit Getränken und Müsliriegeln muss mitgenommen werden und und und...

Wie im vergangenen Jahr wird auch unser Campingplatz wieder Teilstrecke der auszutragenden Wettkämpfe sein.

Da man bei so einem Wettkampf die traumhafte Umgebung kaum genießen kann, haben wir ein anderes Programm. Dafür benötigen wir auch unsere Kanus und Fahrräder sowie unsere Wanderschuhe - aber nicht an einem Tag! Eine Tour gibt es allerdings für ein paar ganz harte Teilnehmer unserer "Jugenderholungsmaßnahme". Wer mit Wolverine, unserem radfahrbegeistertem Teamer, ans Mittelmeer radeln möchte, kann dies natürlich tun. Einhundertvierzig Kilometer Richtung Süden radeln ist schon eine Tortur, aber die kleinen Wellen des Mittelmeeres entschädigen für die Strapazen. Die anderen geplanten Touren sind auf der rechten Seite ausführlich beschrieben. Wer mit uns in der Sommersonne erlebnisreiche Abenteuer erleben möchte, sollte sich bald bei uns melden. Die 1. Ferienhälfte ist zu drei Vierteln schon ausgebucht. Es zeichnet sich ab, dass am Aschermittwoch wirklich alles vorbei ist...

Von den Kindern und Jugendlichen, die zum ersten mal mit uns in die Sommerferien nach Südfrankreich fahren, kommen erstaunlich viele aus den Bergen, wo zum Teil jetzt immer noch Schnee liegt. Burscheider, Leichlinger, Wermelskirchener usw. gehören in diesem Jahr zu unserem Teilnehmerkreis. Das freut uns sehr. Vielleicht liegt es daran, dass einer unserer beliebtesten Leiter aus dem auch etwas höher gelegenen Österreich kommt.

Jetzt schicken wir noch einen Geburtstagsgruß an unseren Cheftechniker der zweiten Ferienhälfte in die Berge nach Schlebusch. Glückwunsch Herr Kunkel!

 

Letzte Änderung am Sonntag, 29 Januar 2017 16:51
   
© Jugendförderung St.Antonius Leverkusen e.V .