Donnerstag, 03 August 2017 10:05

Mittwoch, 02.08.2017 - Erster Tag, 2. Hälfte

Bäms...die Spiele mögen beginnen....

Kurze Info über die Schreiberliese...Doro heiß ich und 2014 hab ich es schon mal getan...ich hab hier außerdem noch den Job der Dolmetscherin, drum sei es mir nachgesehen, wenn der Blog nicht pünktlich zu den Tagesthemen steht, denn dann und wann, bin ich unterwegs, um zum Beispiel Ärzten eine Stütze zu geben, wenn es darum geht die Art des Hustens oder den Hergang des Sturzes vom Deutschen ins Französische zu übersetzen. So wisst Ihr eure Kinder jedenfalls bestens versorgt. Sandy, die lagereigene Krankenschwester, wirft natürlich vorab ihr fachfrauliches Auge auf die Kinder.

So genug Blabla, wir waren bei bäms stehengeblieben ihr wollt Infos:

 

Gegen 12:30 Uhr rollten die 3 Busse ins Lager. Leider hielt uns zähfliessender Verkehr auf der Autoute de Soleil etwas auf, so dass es aus der angedachten Ankunftzeit von 10 Uhr dann nichts wurde. 135 Kinder und 30 Funktionäre stiegen aus und bäms Nummer 3 holten uns ein: 37 Grad mit wenig Wind plättete uns alle. Die Gruppenleiter unterstützten die Kinder bei der Einrichtung der Zelte und schwuppdiwupp brachen alle auf zum Dorfstrand und fröhnten den kühlenden Fluten.

Zum Abendessen gab es Pasta mit provenzalischer Sauce. Alle sind müde, Gruppenleiter Axel berichtete gerade, dass die kleinsten Jungs das Ende des Märchens, das er ihnen vorlas gar nicht mehr mitbekam. Morgen steht der Sternenlauf auf dem Programm, Ziel dieses Events ist das Kennenlernen des Zeltplatzes und der anderen Kinder des Lagers. Ich bin jetzt müde und bin morgen wieder bereit zu weiteren literarischen Ergüssen :-) bonne nuit! Es ist 23:10 Uhr und ich höre gerade nichts mehr...zzzzzz

 PS: leider konnte ich den Post erst gerade eben reinstellen, da es Internetprobleme gab!

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 August 2017 10:16
   
© Jugendförderung St.Antonius Leverkusen e.V .