Sonntag, 06 August 2017 21:13

Sonntag, 6. August 2017

Heute ist Sonntag: Messe- und Markttag. Wir wurden heute morgen um 6:00 Uhr von leichtem tok tok tok geweckt...Regen, ein klein wenig jedenfalls. Nach dem Frühstück gingen die Messevorbereitungen los. Unser 90 jähriger Herr Pastor lässt es sich nicht nehmen, trotz seines fortgeschrittenen Alters die Messe zu lesen. Es gab ein paar technische Schwierigkeiten, aber am Schluss las er via Mikrofon die Heilige Messe wie er es schon seit 60 Jahren tut.

Nach der Heiligen Messe war es wieder warm, heute haben wir Temperaturen um die 32 Grad genossen, Erfrischung gönnten uns die immer mal wieder aufkommenden Windböen.

Die meisten Kinder machten nach der Messe einen netten Marktbummel.

Die Gruppen Marco und Marcel führten heute die Kanuübungsfahrt durch. Marco erzählte mir, dass bei einigen seiner Jungs die Motivaton eher bei 60% war, dennoch hatten sie jede Menge Spaß. Zwar sind diese Jungs nicht für die große Kanutour nicht geeignet, aber hier ist der Spaß auch vorrangig. Marcel wurde von Helfer Niklas unterstützt, die Jungs von Marcel sind alle befähigt, die große Kanutour mitzufahren.

Gruppe Tobi, Gruppe Marion, Gruppe Gerd zum Teil, Gruppe Dominik, Gruppe Dennis, Gruppe Daniel und Gruppe Michele, Gruppe Maik, Gruppe Tine und Gruppe Laura-Marie nutzten die leichte Abkühlung und chillten am Strand. So war am Strand jede Menge los.

Gruppe Vu nutzte unser Angebot auf dem Platz.

Gruppe Buffy hatte heute Küchendienst, sie unterstützten die Küche und bereiteten Hähnchenschnitzel, Kartoffeln und Salat für das Abendessen vor.

Gruppenleiter Axel ging es heute nicht gut, so übernahmen Helferin Mia und ich begleitet von Küchenfee Susanne die Betreuung der wilden Horde. Wir wanderten in das mittelalterliche Dorf  Aiguèze und sie lernten das Boule-Spiel kennen. Sie fanden dieses französische Nationalspiel sehr interessant und ganz sicher wird Axel eine Partie Boule mit Ihnen hier im Lager spielen. Besonders angetan waren die kleinen Jungs von der romantischen kleinen Kirche, die sie sich mucksmäuschenstill anschauten. Beeindruckt waren sie auch von den französischen Klos (öffentliche Toilette unweit des Bouleplatzes). Wir schauten uns noch den kleinen Friehof dort an und bestiegen die mittelalterliche Burgruine. Im Anschluss steigen wir die Treppe hinab und verweilten eine Weile am Strand. Glücklich und zufrieden wanderten wir ins Lager zurück. Alle, ohne Ausnahme, haben sich in Aiguèze sehr interessiert am mittelalterlichen Ambiente gezeigt. Alle Jungs konnten auch was zum Thema Ritter beitragen. Ein Eis stand auch noch auf dem Programm.

So, ich suche jetzt mal mein Glitzeroutfit raus, denn Disco steht heute auf dem Programm.

Schritte habe ich natürlich vorher schon geübt.

 

Letzte Änderung am Montag, 07 August 2017 09:51
   
© Jugendförderung St.Antonius Leverkusen e.V .