Samstag, 19 August 2017 08:55

Donnerstag, 17.08.2017

Der Planet knallt unverändert heiß. Man hat uns wieder 35 Grad beschert. Ständig werden uns kleine Gewitter angekündigt, die uns aber maximal mit weit entferntem Donner und 20 Tropfen erreichen. Gott sei Danke, denn so ein richtiges Gewitter in der Provence knallt erstens dolle und zweitens prasseln in kürzester Zeit riesige Mengen von Wasser aus dem verhangenen Himmel.

Die Gruppen Marcel und Michèle vormittags zum Intermarché und nachmittags Kletterpark gereist. Zoé und David haben zusammen Parcours 11 gemeistert. Bombe, eine reife Leistung, denn das schaffen nur die wenigsten

 

Die Gruppe von Gerd ist zu den Sarazenenzähnchen gewandert, es sind schöne Bilder entstanden. Den Rest des Tages konnten die Jungs am Badesee genießen.

 

Gruppe Vu hat den Tag im Lager verbracht. Sie haben sich ausgeruht, um auf Weiteres vorbereitet zu sein.

 

Gruppe Daniel (7), 5 Mädels aus Tines Gruppe, Susanne aus der Küche und Gruppenleiter Vu haben sich frühmorgens auf zur großen Kanutour gemacht. Unterwegs haben die Jungs und Mädels die Truppe, die zum Forsthaus gegangen sind, getroffen. 

 

Gruppe Axel, Gruppe Marion, und Justin aus Gruppe Gerd sowie Kioskbesitzerin Anna, haben sich heute morgen während des Frühstücks vom Forsthaus gemeldet: Phillip aus Axels Gruppe musste abgeholt werden, da er sich eine Platzwunde zugezogen hat. Davon berichtete ich schon gestern, wenn ich mich nicht irre...:-) Deshalb hat sich die Truppe erst um ca 9.30 Uhr auf den Weg ins Lager begeben. Als die Truppe um ca. 14.30 Uhr an der Ruine der Leprastation angekommen war, um eine Pause einzulegen, paddelten die Kanuleute an ihnen vorbei.  Alle Kinder hatten trotz einiger Komplikationen einen wunderschönen Eindruck von einer der schönsten Schluchten Europas. Ziemlich spät und mit einigen Zwischenfällen sind die Jungs und Mädels, die teilweise nur sieben Jahre alt sind, auch im Lager angekommen. Die Leiter sind besonders stolz auf alle Kinder, vor allem auf die kleinsten Jungs und Justin aus Guppe Gerd, der sich super um die kleinen Kids gekümmert hat. Eine Eignung zum Gruppen- und auch Wanderleiter ist bei Justin durchaus gegeben.

 

Gruppe Christine und Gruppe Laura  haben sich nachmittags auf den Weg zum Intermarché gemacht, wo sie gut und viel eingekauft haben. Die Einkäufe haben die Mädels anschließend sicher nachhause transportiert.

 

Gruppe Maik hatte einen schönen Tag im Lager und am Strand, nachdem die Jungs vormittags ihr Zelt geschrubbt haben.

 

Die Gruppe Dominik hat sich nach dem Frühstück auf die 3-Punkte-Wanderung begeben, nach 3 Stunden hatten die Jungs erfolgreich alle Aufgaben erledigt. Sie haben sich danach einen schönen Nachmittag im Lager gemacht.

 

Vier Mädels aus Gruppe Marion hatten sich gestern auf dem Weg ins Forsthaus gemacht. Der Rest der Mädels ist heute zusammen mit Marion und Fahrer Frank nach Pont St. Esprit geradelt. Trotz der Anstrengungen und der Hitze sind die Mädels heil im Lager angekommen, nachdem sie dort auch die Stadt besichtigt haben.

 

Gruppe Buffy hat den Vormittag im Lager verbracht. Die Mädels sind am Nachmittag, dann stolze 200m zu Kletterpark 'gewandert', wo sie dann die Stationen bis einschließlich 10 gemeistert haben.

 

Morgen finden dann die letzten Touren der zweiten Hälfte statt, bevor sich alle ans Aufräumen des 3 Hektar großen Platzes machen.

 

Zum Abendessen gab es heute Putengeschnetzeltes mit Reis.

 

For info: am Samstag morgen war ein Arztbesuch nötig. Deshalb bin ich mal wieder etwas in Verzug mit dem Lagertagebuch.

 

 

Letzte Änderung am Samstag, 19 August 2017 19:05
   
© Jugendförderung St.Antonius Leverkusen e.V .